Grandioser Rundumblick – Vergnügen für einen guten Zweck

„Toll, dass Ihr das möglich gemacht habt!“ war das einhellige Echo der rund 200 jungen und alten Roßdörfer, die die Gelegenheit genutzt hatten, beim Ortskernfest mit dem Bauaufzug über 30 Meter hoch auf das Turmgerüst der evangelischen Kirche zu fahren. Das strahlende Wetter bescherte an beiden Tagen eine grandiose Rundumsicht über Roßdorf und das Dieburger Land bis hin zu Spessart und Vogelsberg. „Diese Möglichkeit gibt es doch nur einmal im Leben.“ hörten die „nebenamtlichen Fahrstuhlführer“, die Roßdörfer Pfarrer öfter mal. Ganz nebenbei konnten sie beim Herauf- und Herunterfahren aus der Nähe zeigen, warum die Sanierung zu diesem Zeitpunkt dringend nötig ist.

Die Besucher spendeten gern für das Vergnügen. Der Erlös in Höhe von rund 2.800,-€ kommt natürlich der Kirchensanierung zugute. Wer Höhenangst hat und deswegen auf die Turmfahrt verzichtet hat, braucht auf das Vergnügen der guten Tag nicht zu verzichten. Spenden können Sie auch mit festem Boden unter den Füßen! Das Wahrzeichen dankt!