Neues Kleid für den Roßdorfer Turmhahn!

Man trägt wieder bunt? Nein, diesen Scherz würden wir uns mit dem Roßdorfer Turmhahn doch nie erlauben, weder zum 1. April noch zur Eröffnung der Faschingssaison! Zwar bekommt er bald ein neues Gefieder, aber zunächst wartet er in einer Restaurierungswerkstatt zusammen mit dem großen Eisenkreuz auf das reinigende Sandstrahlen, auf die Grundierung und dann natürlich auf die Vergoldung, wie sie nun mal einem Turmhahn zusteht. Das Gleiche passiert mit den großen Zifferblättern und den Zeigern der Turmuhr in einer anderen Werkstatt.

Viele Roßdörfer Gewerbetreibende haben die Restaurierung bereits unterstützt. Welche, das erfahren Sie in der nächsten Ausgabe der „Kirchenglocke“, die gerade in Druck geht. Wir bedanken uns jedenfalls hier schon mal bei allen Spendern, die schon jetzt geholfen haben. Das Spendenbarometer steht nun bei über 50%: Mehr als 65.000 € sind bisher eingegangen. Das Turmhähnchen dankt herzlich.

Bild u. Text: S. Krieger