Umarmung am Kerbsonntag

Am Kerbsonntag konnte nach fast 18 Monaten der Abschluss der Renovierungsarbeiten an Kirche und Kirchturm gefeiert werden.  Nach dem Gottesdienst „umarmte“ die Gemeinde die Kirche in Form einer eindrucksvollen Menschenkette.

Als Zeichen der Hoffnung wurde von den Kerbborschen vor der Kirche ein Apfelbäumchen gepflanzt, das wie unsere Gemeinde gedeihen und Frucht tragen soll.  Im Anschluss daran waren alle eingeladen bei strahlendem Sonnenschein, den Vormittag mit Apfelsaft und Schorle ausklingen zu lassen. Dabei wurde nochmals den vielen Spenderinnen und Spendern gedankt, die dazu beigetragen haben, einen Großteil des Eigenanteils aufzubringen, den unsere Kirchengemeinde leisten muss.